Home Staging – Verkaufsförderung für Ihre Immobilie

Wenn sie Ihre Immobilie verkaufen möchten, hilft Ihnen das so genannte Home Staging dabei, diese perfekt in Szene zu setzen. Im Fokus steht dabei, Ihre Immobilie ins rechte Licht zu rücken und potentiellen Käufern die Vorzüge und Möglichkeiten des Objektes anschaulich zu machen. 

Wussten Sie, dass beim Immobilienkauf nur etwa 20 bis 30 % der Kaufentscheidung von harten Fakten wie Lage, Größe und Preis abhängig sind? Die restlichen 70 bis 80 % sind tatsächlich dem Bauchgefühl und dem Sympathiewert für die jeweilige Immobilie zuzuschreiben. 

Home Staging für ein gutes Gefühl

Um Interessenten ein Gefühl davon zu vermitteln, wie ihr potentielles Zuhause aussehen könnte, werden Häuser und Wohnungen professionell und zielgruppengerecht eingerichtet und aufgewertet. Verblichene Gardinen und verstaubtes Mobiliar weichen stylischen Accessoires und Möbelstücken, große Spiegel sorgen optisch für mehr Raum und helle Farben erzeugen ein freundliches Ambiente zum Wohlfühlen. Extra ausgebildete Home Stager, meist Innenarchitekten, sorgen für ein perfektes Schöner-Wohnen-Gefühl und helfen so, Interessenten schneller zu überzeugen.

Das Ziel: schnellere Vermarktung und Steigerung des Kaufpreises. Wie erfolgreich dieses Prinzip ist, zeigt eine Statistik des Berufsverbandes für Homestaging und Redsign (DGHR e.V). Demnach lassen sich gestagte Immobilien im Durchschnitt 50% schneller verkaufen. Rund 80% aller Immobilien, die durch professionelles Home Staging optimiert wurden, konnten innerhalb von maximal 3 Monaten zum gewünschten Verkaufspreis oder höher erfolgreich verkauft werden. 

Home Staging für Selbermacher 

Sie möchten sich das Geld für ein professionelles Home Staging sparen? Dann versuchen Sie es doch erst einmal in Eigenregie. Der DGHR hat dafür 10 praktische Tipps zusammengestellt, mit denen Sie die Immobilien, die Sie verkaufen möchten, optimal inszenieren und präsentieren können. 

10 Tipps für einen erfolgreichen Immobilienverkauf:

1. Betrachten Sie Ihr Haus als Objekt
Verdeutlichen Sie sich, dass Ihre Immobilie nicht länger Ihr Zuhause ist. Betrachten Sie es objektiv und machen Sie sich Gedanken über mögliche Stärken und Schwächen. 

2. Der erste Eindruck zählt

Ein ungepflegter Rasen, wild wuchernde Hecken, übervolle M